Internationale Bildungs-und Begegnungsstätte “Johannes Rau” Minsk

Zertifikate für die Teilnehmer der Spendenaktion zum Bau der Gedenkstätte „Trostenetz“

Am 16. Januar fand in der Minsker Gedächtniskirche Aller Heiligen eine Festveranstaltung anlässlich der Überreichung von Zertifikaten an die Teilnehmer der Spendenaktion zum Bau der Gedenkstätte „Trostenetz“ statt. Die Leitung der IBB J. Rau Minsk organisiert diese Veranstaltung bereits zum zweiten Mal. Diesmal wurden Benefiz-Zertifikate an mehr als 50 Unternehmen und Betriebe, staatliche und nichtstaatliche Organisationen aus Belarus und dem Ausland überreicht.

Igor Karpenko, stellvertretender Vorsitzender des Exekutivkomitees der Stadt Minsk, überreichte den Spendern die Zertifikate und bedankte sich bei allen Aktionsteilnehmern für ihr großes Engagement. „Ihre Hilfe ist ein wertvoller Beitrag zur Wahrung des Andenkens an die im KZ getöteten Menschen und zweifelsohne eine tatkräftige Unterstützung des Baus der Gedenkstätte“, sagte er. Zum anderen sprach er den Bildungszentren in Minsk und Dortmund seinen Dank für ihren Beitrag zur Realisierung des Projektes der Gedenkstätte „Trostenetz“ aus.

Die Spendenaktion zum Bau der Gedenkstätte begann im Juni 2014. Inzwischen nahmen daran über 80 Organisationen und Bürger in Belarus und im Ausland teil. Unter ihnen ist auch das Internationale Bildungs- und Begegnungszentrum (IBB) in Dortmund, das mit diesem Zertifikat für seine aktive Teilnahme am Projekt im Juni 2015 geehrt worden ist.

Фотографии