Internationale Bildungs-und Begegnungsstätte “Johannes Rau” Minsk

Home

Brücke der deutsch-belorussischen Freundschaft

Ort für erfolgreiche Arbeit

Gemütliches Ambiente

Gute Infrastruktur

Genuss für Kenner

Erholung für Reisende

Origineller Bau

Ort der Ruhe

Zukunftswerkstatt

Zukunftswerkstatt

«Die Zukunftswerkstatt ist eine Brücke zu Energieeffizienz und erneuerbaren Energiequellen»

Im Rahmen der Veranstaltungen anlässlich des 25. Jahrestages der Tschernobyl-Katastrophe wurde im April 2011 ein symbolischer Grundstein für die Zukunftswerkstatt gelegt. Sie soll künftig ein Bildungs- und Beratungszentrum für Fragen der Energieeffizienz und erneuerbare Energiequellen sowie die Geschichte der Tschernobyl-Katastrophe sein.

Die Zukunftswerkstatt ist als modernes Passivhaus konzipiert und soll die Verwendung von energieeinsparenden Technologien und erneuerbaren Energien veranschaulichen.

Beim Bau der Zukunftswerkstatt sollen die Methoden des „Klima-Designs“ berücksichtigt werden. Auch die Prinzipien der nachhaltigen Entwicklung, nach denen das Baumaterial überwiegend in Belarus gefördert und hergestellt werden soll, finden Beachtung. Für den Planungs- und Entwicklungsprozess am Gebäude hat die Deutsche Bundesstiftung Umwelt Mittel bewilligt. An dessen Ende soll ein Modell für ein Standard-Passivhauses für Belarus stehen.

Die Zukunftswerkstatt wird folgende Elemente beinhalten:

• Bildungs- und Ausstellungsräume für Energieeffizienz und erneuerbare Energiequellen

• Bildungs- und Ausstellungsräume für die Geschichte der Tschernobyl-Katastrophe, die eine internationale Solidaritätsbewegung hervor rief, die ihrerseits einen wichtigen Grundstein der deutsch-belarussischen und der belarussisch-europäischen Zusammenarbeit darstellt

• Konferenz- und Hörsäle mit Simultandolmetsch-Anlagen

• Büro- und Behelfsräume

So wird die Zukunftswerkstatt zu einem Informations-, Beratungs- und Bildungszentrum, für wissenschaftliche Experten, Unternehmer, interessierte Bürger, Schüler und Studenten. Durch Ausstellungen, Seminare und Publikationen wird die Zukunftswerkstatt einen Beitrag zur Verbesserung der Energiebilanz von Belarus leisten.

Thematische Schwerpunkte

In der Zukunftswerkstatt werden die Ideen von Energieeffizienz und erneuerbaren Energien nicht abstrakt demonstriert, sondern am konkreten Beispiel des Gebäudes oder durch Ausstellungen erfahrbar gemacht.

Als Zentrum für Fragen der Energieeffizienz und erneuerbarer Energiequellen wird die Zukunftswerkstatt die Einführung moderner Bautechnologien in Belarus fördern. Darüber hinaus wird sie ein Musterbeispiel dafür sein, wie sich innovatives Energiemanagement praktisch realisieren lässt. Außerdem wird sie ein einmaliges Bildungszentrum sein, sowohl für die Spezialisten aus dem Energiebereich, als auch für Politiker, Wissenschaftler und Bürger. So kann die Zukunftswerkstatt ihren Beitrag leisten, die Prinzipien einer nachhaltigen und effizienten Energieversorgung und Energienutzung umzusetzen.